Bulletproof Coffee

Blödsinn oder doch ein „Wundermittel“? Wahrscheinlich weder noch, denn angeblich ist schon was dran, dass man damit abnehmen kann, vermutlich würde das auf andere Weise aber genauso funktionieren. In letzter Zeit habe ich immer wieder davon gelesen, und wie ich euch hier schon erzählt habe, kämpfe ich seit längerem mit Pfunden, die einfach einen Narren an mir gefressen zu haben scheinen. Dazu kommt, dass ich – Dank Zwerg – chronisch müde bin und – obwohl kein Kaffeetrinker – immer wieder versucht habe, mich mit Kaffee zu „dopen“. Ebenfalls Zwerg sei Dank komme ich während der Woche, wenn ich alleine bin, so gut wie nie vor 11:30 Uhr dazu, mehr als die große Tasse Tee zu trinken, die mir der Papa immer macht, bevor er zur Arbeit fährt, geschweige denn etwas zu essen. Oft schaffe ich nicht mal die eine Tasse. Warum also nicht mal das vielgepriesene Wundermittel ausprobieren? Liest man ein bisschen nach, findet man entweder überschwängliche Begeisterung oder aber totale Skepsis. Ja, sicher kann man – wie ich irgendwo gelesen habe – mit einem schönen Frühstück mit fettem Quark und Kaffee einen ähnlichen Effekt und Sättigung erzielen (allerdings nehme ich dabei ja nicht nur Kaffee und Fett zu mir, sondern auch Kohlehydrate und Zucker, und diese Kombi mit Fett ist ja eigentlich wieder nicht so gut…). Aber wie schon gesagt, während der Woche bleibt mir keine Zeit für so ein Frühstück. Und dass nichts zu frühstücken nicht gesund und auch nicht hilfreich beim Abnehmen ist, ist mir schon klar, lässt sich aber im Moment nicht ändern. Ich bin eigentlich passionierte Frühstückerin, zelebriere es auch immer am Wochenende und hoffe auf die Zeit, ab der der Zwerg selbst sein Frühstücksbrot oder sein Müsli verputzen kann und nicht darauf angewiesen ist, dass Mama im Laufe des Vormittags Flaschen macht, Brei zubereitet und den auch noch füttert. Da der Zwerg mittlerweile aber seine Flasche selbst hält, habe ich während dessen nun endlich wieder Zeit, eine Tasse Kaffee zu trinken 🙂 Also, Selbstversuch gestartet, allerdings nicht mit sündhaft teuren Zutaten des „Erfinders“, sondern mit lecker Kaffee, guter Butter und Kokosöl 🙂 Alles in den Mixer und schön aufgeschäumt. Sieht lecker aus…

… und schmeckt wider Erwarten auch gar nicht so schlecht. Wichtig ist nur: heiß trinken! Denn sobald das Gebräu abkühlt, kommt geschmacklich das Fett raus, und das ist nichts für mich 😕

Ich trinke ihn morgens zur ersten Flasche des Zwergs, Essen gibts wie immer erst gegen Mittag, nur mit dem Unterschied, dass der Hunger ausbleibt. Ansonsten bleibt bei meiner Ernährung alles beim Alten, denn wie ich schon geschrieben habe, ernähre ich mich eigentlich recht gesund. Bewegung und Sport sind auch noch ähnlich viel. Aber dennoch habe ich täglich ca. 0,5 kg weniger auf der Waage 🙂 Wahrscheinlich würde das mit einem normalen Frühstück auch klappen, aber mangels Alternative bin ich damit so im Moment recht zufrieden. Morgen und übermorgen gibts wieder ein Frühstück, wie ich es liebe, und von Montag bis Freitag wieder Bulletproof Coffee. Damit überbrücke ich dann die Zeit bis zum ersten gemeinsamen richtigen Frühstück mit dem Zwerg 🙂 Ich halte euch auf dem Laufenden, wie es weiter geht 😉

Ansonsten: Von dem angeblichen „Doping“ und der übersprudelnden Energie spüre ich nichts. Er macht mich so wach, wie mich jeder andere Kaffee auch wach macht. (Das ist aktuell eben nicht topfit, aber immerhin besser als das Gefühl, ständig kurz vorm Einschlafen zu sein 😉 ) Also nix Wundermittel. Aber wie gesagt, für mich gerade eine gute Alternative, meine Frühstückskalorien und Koffein auf möglichst schnelle Weise zu mir zu nehmen und – wenns denn damit zusammen hängt – auch noch endlich die überflüssigen Schwangerschaftspfunde loszuwerden.

Advertisements

6 Gedanken zu “Bulletproof Coffee

  1. Ich habe noch nie was davon gehört und bin gerade sehr dankbar dass ich auf deinen Eintrag gestoßen bin
    Ich starte heute Abend wenn mein würmel eingeschlafen ist meinen mama Blog vielleicht schaust du mal vorbei und hast Tipps für mich parat ❤️
    Liebste Grüße und viel Energie
    Mebsmedchen

    Gefällt 1 Person

  2. Das kenn ich auch nicht, ich muss frühstücken, ohne geht bei mir nichts. Mit Getränken hab ich persönlich noch nie das Gefühl gehabt satt werden zu können, ich muss kauen.
    Jeden Tag ein halbes Kilo, ja Wahnsinn!!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s