Gugel für mittelalterliches Gewand – superschnell aus Fleecedecke

Heute habe ich mal wieder meine Nähecke auf- und umgeräumt, ich möchte endlich all die Stoffreste verarbeiten, die schon lange auf ihre neue Bestimmung warten und nur Platz wegnehmen, nur komme ich gerade kaum dazu. Beim Räumen fiel mir aber eine schwarze Fleecedecke in die Hände, die ich vor einigen Wochen gekauft hatte. Ich wollte daraus eine Gugel (wärmender Schulterüberwurf mit Kapuze) für mein Mittelalterkleid nähen, das ich euch hier gezeigt hatte. Eigentlich geht das ja superschnell, aber da ich nach dem Kauf nicht gleich dazu gekommen bin, landete die Decke doch wieder bei den anderen Stoffen. Das sollte nicht nochmal passieren, deshalb habe ich sie heute gleich noch verarbeitet.

Mittelalterfans fragen sich jetzt vielleicht, warum ich gerade eine Fleecedecke verwendet habe. Klar, das ist ist kein authentischer Stoff. Aber ganz ehrlich, wenn ich die Gugel benutze, dann ist es abends und etwas kühler, und im Schein der Lagerfeuer sieht auch Fleece passend aus 😉 Außerdem ist es auch eine unschlagbar günstige Möglichkeit (ich habe gerade mal 1,50 EUR dafür bezahlt), eine kuschelig-warme und gut waschbare, zudem auch noch bügelfreie und somit sehr pflegeleichte Gugel zu nähen. Selbstverständlich kann aber auch ein anderer Stoff verwendet werden.

Schwarz ist sie deshalb, weil mein Kleid rot-schwarz ist, und ein passendes Rot habe ich noch nicht gefunden. Ein Schnittmuster habe ich nicht, aber eine blaue Gugel, die schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hat und zu einem anderen Gewand gehörte. Diese habe ich als Vorlage verwendet. Wie ihr gleich sehen könnt, schafft man Zuschnitt und Nähte in ein paar Minuten 🙂 Und die Reste der Decke lassen sich noch als Innenseite für Loops, Mützen oder auch wie Volumenvlies verwenden 🙂

  1. Schritt:
    Decke hälftig aufeinander legen (am besten die breitere Seite halbieren)

    20161105_190406.jpg

  2. Schritt:
    Zugeschnitten habe ich mit jeweils ca. 1 cm Nahtzugabe im Vergleich zur Vorlage.
    Der Stoffbruch ist die Oberkante des Zipfels, dieser kann beliebig lang gemacht werden, ich habe die Länge der Decke genommen. An der gegenüberliegenden Seite des Zipfelendes entsteht die Öffnung für das Gesicht. Für mich ist eine Öffnung von 43 cm ideal, man kann die Öffnung aber auch größer oder für Kinder natürlich kleiner machen. Wichtig ist aber, dass der Stoff letztlich weich um das Gesicht fallen soll und keinesfalls anliegen wie bei einer Schlupfmütze. Da der Rand der Decke schön vernäht ist, braucht hier nichts versäubert werden. Vom unteren Punkt der Gesichtsöffnung geht mein Schnitt im rechten Winkel 22 cm nach innen, von dort aus in die Ecke der Decke (leider ist diese etwas kleiner als die Vorlage, was aber letztlich nichts ausmachte (man hätte auch mit dem Rest oder in einer anderen Farbe noch einen breiteren Rand annähen können). Die Halsbreite beträgt auch etwa 22 cm. Offen bleiben letztlich die 43 cm lange Gesichtsöffnung und die Rundung oben im Bild. Rechts auf rechts zu nähen sind daher lediglich 2 Nähte, 1x von der Zipfelspitze zur Rundung, 1x an der Halsseite von der Gesichtsöffnung zur Rundung (beim „Knick“ einfach den Nähfuß heben und den Stoff drehen). Den unteren Rand noch versäubern, soweit notwendig und gewünscht. (Bei einer Fleecedecke ist das nicht unbedingt nötig. Ich habe bis auf das hintere Stück nichts zugeschnitten, so dass im vorderen Bereich eine schöne Rundung und die ursprüngliche Naht der Decke sichtbar sind. Im hinteren geschnittenen Bereich habe ich versäubert, man sieht es aber beim Tragen kaum, da die Kapuze bzw. der Zipfel darüber hängen.

    20161105_190605.jpg(Bild steht Kopf)

    20161105_192639.jpg
    (Zuschnitt mit Nahtzugabe)

  3. Fertig 🙂

Advertisements

3 Gedanken zu “Gugel für mittelalterliches Gewand – superschnell aus Fleecedecke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s