1

From green to white

Ich habe euch ja hier schon erzählt, dass der heutige (oder eigentlich schon gestrige) Tag recht schwierig war. Leider wurde es mit dem Zwerg nicht besser, wenig Spielen und Lachen, viel Jammern und Weinen, ich war froh, wenn ich ihn mit Kuscheln und warm Einwickeln zum Schlafen bringen konnte. An Arbeit war leider kaum zu denken. Deshalb gabs mal wieder eine Abendschicht, gut, dass der Papa auch noch Arbeit aus dem Büro mitgebracht hatte… 🙄 Weiterlesen

Advertisements
4

I’m blue…

… dabadi dabadu… sangen Eiffel 65. Nach Singen ist mir gerade nicht, wobei das bestimmt meine Stimmung heben könnte, denn wenn einem nicht danach ist, soll man ja zumindest so tun, als ob. Ich kann ja dann mal wieder Mitmachlieder anhören, wenn der Zwerg wieder aufgewacht ist. Aber erst mal bin ich froh, dass er schläft. Es war nicht einfach, ihn dazu zu bringen, er hatte mal wieder wie aus dem Nichts angefangen zu weinen. Nicht einfach ein bisschen, sondern ganz gellend und mit viel Tränen. Ich hätte am liebsten mitgeweint. Weiterlesen

8

Ein aufregender Tag war heute…

… zumindest für den Zwerg. Heute morgen waren wir zum ersten Mal in einem Kurs, der sich „Babys in Bewegung“ nennt. Der Zwerg war der Jüngste, aber nicht der Kleinste 😉 Und stand den beiden Babys, die schon einen Monat älter waren, in nichts nach. Aber zu den noch älteren (7 – 8 Monate alt) war der Unterschied schon noch gut erkennbar, die konnten alle schon sitzen. Weiterlesen

7

Wochenendrückblick

Letzten Freitag und Samstag musste ich mal wieder ziemlich viel arbeiten. Am Freitag hatte ich ein paar Termine, so dass der Zwerg den ganzen Vormittag mit dem Papa im Büro war. Sehr zur Freude vor allem seiner Kolleginnen, die in Begeisterungsstürme ausbrachen, weil er so süß ist. Und so große Kulleraugen hat. Und so brav ist. Und schon wieder so gewachsen ist. Und überhaupt… Ja, er ist einfach ein Schnuckel 😀 Weiterlesen

1

Busy

Gerade habe ich viel um die Ohren. Neben dem Zwerg fordert mich auch mein Job, ich schreibe zudem gerade einige Artikel und einen Ratgeber, und am Samstag halte ich nach 3 Monaten Auszeit wieder einen Vortrag mit anschließendem Workshop. Ich freue mich schon sehr darauf, auch wenn es heißt, den Zwerg mal wieder abgeben zu müssen. Weiterlesen

11

Neue Hobbys :)

Ich stand ja immer voll im Job und konnte mir so gar nicht vorstellen, dass es mit Kind so arg viel anders werden würde (selbst und ständig halt). Aber im Moment wäre ich am liebsten (zumindest für eine Weile) nur Hausfrau und Mami. Leider geht das nicht ganz, denn der Laden läuft leider nicht allein, und nachdem ich jahrelang gerackert habe, um es bis hierhin zu schaffen, möchte ich auch nicht, dass nun alles den Bach runter geht. Allerdings wird umstrukturiert, denn vor allem meine unvorhergesehene Erkrankung hat mir gezeigt, dass es auf die bisherige Weise nicht geht, ohne dass meine Gesundheit enorm darunter leidet. Im Moment kommt mir aber fast jede Minute, die ich mit Arbeit verbringe, vergeudet vor, da sie meiner Familie und vor allem meinem kleinen Schatz „abgeknapst“ wird. Sicher kommen auch wieder andere Zeiten, aber gerade würde ich alles für den Luxus geben, einfach in Elternzeit gehen zu können… Weiterlesen

0

Yoga

… musste ich heute leider ausfallen lassen, es war sehr glatt heute Abend, so dass ich die 20 Minuten über Land lieber nicht fahren wollte, vor allem, weil man nicht wissen konnte, wie das Wetter nach dem Kurs ist. Sehr schade, denn ich hatte mich schon darauf gefreut. Und wollte so gern mein neues T-Shirt anziehen.

20160229_131629

Statt die Zeit für mich zu nutzen, habe ich aber leider nur länger gearbeitet. Es mussten noch ein paar Dinge erledigt werden, die ich schon eine Weile geschoben habe, da etwas Nerven aufreibend. Aber jetzt ists geschafft, ein paar Steine vom Herzen gefallen, und ab morgen kann ich mich wieder der positiven Weiterplanung meiner Selbständigkeit widmen 🙂